Nr. 205: Dr Schorsch vrzählt vom Ostersamstag 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Ond, scho älle Osteroier bemâhlt? Zu welchr Osteroier-Färb-Fraktion gehöret denn ihr? Die klassische Osteroier-Bemâhler nemmat natürlich dr Wasserfarba-Kasta ond a Pinsele, om mit viel Hingab’ dia Oier zom verschönra. Dia Pragmatikr, dia greifat uff dia Hilfsmittl der chemischa Industrie zrück ond donkat dia hartkochte Oier en blaue, rote, grüne, gelbe Häfela. Dr’Naturfreind nemmt Zwieblschale, Rote Rüba, Spinat odr Gelbe Rüba, für goldbraune, rote, grüne odr orangegelbe Osteroier. Seit neuestem gibt’s au dia moderne Osteroier-Vrschönerer, dia di Oier nämlich virtuell färbet. Virtuell? Mit ma schwarza Filzstift schreibt mr oifach grün, gelb, blau ond rot uff d’Schala.

Frohe Ostra ond em Herrgott sein Sega.

Frohe Ostern

Das Cafe-Bricklebrit wünscht allen Freunden, Gästen, Förderern, Künstlern und allen, die uns einfach mögen Frohe Ostern.


Kleine Info: Am kommenden Freitag gibts wieder unseren Vinylabend mit Dieter Bröckel. Am Wochenende bleibt das Schwäbische Lieder- und Geschichtenhaus geschlossen, dafür haben wir am Samstag, 4. Mai, 20 Uhr mit dem Steamgrass in der Wagenhalle und um Sonntag, 5. Mai, 18 Uhr, mit dem Jungen Trio wieder volles Programm.

Bezaubern, temperamentvoll, ausdrucksstark

Diesen Sonntagabend (5. Mai, 18 Uhr) können wir Euch nur ans Herz legen: Zum zweiten Mal wird das Junge Trio unsere Gäste mit einem Arien- und Operetten-Lieder-Abend im Schwäbischen Lieder- und Geschichtenhaus begeistern:


Plätze (12  €) könnt Ihr auf unserem Tickettelefon 0157-74236481 (AB und NEU: whatsapp-Nachricht) oder per E-Mail info@cafe-bricklebrit.de reservieren oder direkt bei unserem Partner kaufen:

Es war einfach sauglatt

Jo Brösele hatte sich am Samstag auf den Weg von Biberach ins Cafe-Bricklebrit nach Walheim gemacht und unserem Publikum einen überaus unterhaltsamen Abend geboten. Fast drei Stunden begeisterte der schwäbische Unterhalter – oft in bester (schwäbischer) Karl-Valentin-Manier – auf der Bühne onderm Balka.

Heute wollen wir mal kein Künstlerbild veröffentlichen, sondern ein Foto von der Bühne nach dem Auftritt: Jo Brösele hatte nämlich zur Freude unsere Gäste den ganz großen Requisiten-Fundus ausgepackt.


In den Osterferien haben wir in diesem Jahr keine Künstlerveranstaltungen eingeplant. Am Samstag, 4 Mai, 20 Uhr, geht das Programm mit Steamgrass und am Sonntag, 5. Mai, 18 Uhr, mit dem Jungen Trio weiter.

Unsere Mitmach-Freitage werden wir aber auch in den Osterferien, wie gewohnt veranstalten: Am Karfreitag (20 Uhr) gibt’s den Bricklebrit-Mitsingabend mit Tobias Seyb und am Freitag, 3. Mai, 20 Uhr, unseren Bricklebrit-Vinylabend mit Dieter Brökel.

Nr. 204: Dr Schorsch vrzählt vom 13. April 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Di Karwoch’ stâht jetzt vor dr Tür. Di Zeit, en dera mr an dr Leidensweg von onserm Heiland denkat. Die Karwoch’ hât abr au für ons Schwâbe an o’bestrittena kulinarische Höhepunkt, weil traditionell gibt’s am Karfreitag en viele Familia Maultasche. Jetzt könnt dr Schorsch jâ mâl wiedr trefflich drüber schwadroniera, was en onsere „Herrgott-Bscheißerle“ so älles nei ghört. Uff des will’r abr en dem Jâhr vrzichta, weil’r so a wonderschees Gedichtle von Heinz-Eugen Schramm übr di Maultasch’ entdeckt hât. Schramm, der laut Online-Lexiko an seim 80. Geburtstag am 22. Dezember 1998 gstroba isch, hât etliche Mundart-Bücher gschrieba, hât dr Schwäbische Heimatkalendr rausgeba, ond er hât bereits en de 1960er-Jâhr „zur Erforschung und Pflege des schwäbischen Grußes“ eine Götz-von-Berlichingen-Academie gründet.

Hackfloisch, Zwiebel, Peitschestecke¦
Wassergwoichte Doppelwecke¦
Peterleng, Spinat ond Braet¦
Aelles durch dae Floischwolf draeht¦
Oier drueber, Salz ond Pfeffer¦
Geit e Doigle, geit en Treffer¦
Grad fuer d`Nudelboed g’richt¦
Ond schao kriagt dui Sach e Gsicht!¦
Druff gschmiart, zuadeckt, doilt ond gschnittae,¦
Net lang gfacklet, maih ond ditte, ¦
Nei en d`Brih ond uffkocht gschwend¦
Selber schuld, wer`s Maul verbrennt.

A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.

Vor der Karwoche: Ein klasse Wochenende wartet auf uns – und auf Euch

Liabe Freind, mir freuet ons uff’s Wochenende ond uff Euch: Am Freitagâbend hoißt’s wiedr “Aufspielen beim Wirt” ond am Samstagâbend kommt dr sauglatte Jo Brösele zu ons uff “Bühne onderm Balka”.


Plätze (15 €) könnt Ihr auf unserem Tickettelefon 0157-74236481 (AB und NEU: whatsapp-Nachricht) oder per E-Mail info@cafe-bricklebrit.de reservieren oder direkt bei unserem Partner kaufen:

Nr. 203: Dr Schorsch vrzählt vom 6. April 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Heidanei – Mit ra fascht philosphischa Frâg übr den Ausruf „Heidanei“ muss sich dr Schorsch heut’ befassa. Welche Bedeutung nemmat mr â? Vielleicht die Aufforderung vor ra vrschlossana Tür zom Eintreta: „Hei da (geht’s) nei“? Wohl eher net, wenn mr an den heidnischa Oster-Brauch des Eierbemâhla denkt. Dâ liegt’s doch uff dr Hand, dass mr beim Âblick von mr bsonders schöne Ei ausruaft: „Heidanei“ – eben ein „Heiden-Ei“. Vermutlich stemmt des abr au net, weil Sprâchforschr führet den erste Worteil uff des Wort „Heide“ (Ungläubiger) zrück, ond des „nei“ soll des bloss no vrstärka. Sapperlott.

A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.

Rock und Pop neu interpretiert

Wir freuen uns sehr, dass wir doch recht kurzfristig ein Gastspiel von B.A.D. Neighbours an diesem Samstag, 6. April, 20 Uhr, für auf unserer Bühne onderm Balka vereinbaren konnten:


Plätze (15 €) könnt Ihr auf unserem

  • Tickettelefon 0157-74236481 (Anrufbeantworter und NEU: auch Whatsapp!)  oder per
  • E-Mail info@cafe-bricklebrit.de reservieren oder direkt bei unserem Partner kaufen:

Nr. 202: Dr Schorsch vrzählt vom 30. März 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Sacha gibt‘s, dia kâ mr eigentlich gar net fassa. Jetzt henn doch wissaschaftliche Forschonga nâchgwießa, dass Küha, wo an Nâme henn meh‘ Milch geba. Wia viel genau, des war leidr net zom erfahra. Dâ stellt sich am Schorsch dia Frâg, ob etwa Henna, wo an Nâme henn, plötzlich mehr Oir legat ond ob‘s bei Säu mit Nâme meh‘ Schnitzel gibt. Wia mr emmr wiedr höra kâ, dätet jâ au Pflanza, mit dena mr schwätzt besser gedeia. Dr Schorsch wird em kommena Sommr net bloß mit seine Tomata schwätze, er wird dene Setzleng auch Nâme geba. Vielleichts hilf‘s ja.

A guate Woch‘ ond em Herrgott sein Sega.

Nr. 201: Dr Schorsch vrzählt vom 23. März 2019

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Ständig hört mr, des Internet-Gsichtsbüchle (Facebook) dät oin überwacha, ond dr Zuckerberg ond seine Kamerade dätet älles über oin wissa. Dr FB-Algorythmus, des hoißt die geheime Formel, wo festlegt wia was ond wia ond worom ausgwählt ond âzeigt wird, dät sich nach onsere Vorliabe richa ond bloß no dia Nâchrichta zeiga, dia ons au intressiera. Irgendwia muss dâ für dr Schorsch a Rechenfehler vorliega. Fakt isch dr Schorsch isch männlich. Worom bloß kriagt’r nâ ständig Âgebot von Nagel-Maniküre, Haarvrlängerong ond Eiladonge zu Abnehmgruppe?

A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega.

Café & Vesperstube mit 2 Kleinkunstbühnen, Mitmach-Freitage, liebevoll ausgestaltet auch für private Feiern & Gruppenhocks.